CoCreate, Äpfel und Beteiligung

Sehr geehrte Leserinnen und Leser

Vom 14.-18. September fand an der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW die CoCreate-Woche statt. Ein alljährliches Format, das den Studierenden ermöglicht, sich während einer Woche kollaborativ, interdisziplinär und jahrgangsübergreifend mit einem bestimmten Thema zu befassen. Toll!

Das diesjährige Programm stand unter dem Thema “Inklusion“.

 Die Co-Leitung der HGKx (Samuel Hanselmann & Francoise Peyot) bot unter dem Titel “Du bist das Netzwerk!“ ebenfalls einen Kurs an.

Gemeinsam mit 21 Studierenden wollten sie herausfinden, wie sich die HGKx inklusiv organisieren und in Form eines gleichberechtigten Netzwerkes führen lässt, das sich durch flache Hierarchien, Selbstorganisation und Eigenverantwortung der Mitglieder auszeichnet.

Der Kurs bot einen geeigneten Rahmen, diese Organisationsform gleich praktisch zu erproben. Von Tag eins an waren alle am Kurs Beteiligten gleichberechtigt in die Entscheidungsprozesse eingebunden.

Wir organisierten uns selbst und nutzten die vereinte Innovations- und Kreativkraft, um die Bedürfnisse der Studierenden an ihre Alumniorganisation besser kennen zu lernen und zu verstehen. Wir erarbeiteten  Ideen und Vorschläge für eine potenzielle Verwandlung der HGKx und wollen diese später in eine mögliche Umstrukturierung einfließen lassen.

Aktion

Ein erstes Resultat aus diesen Ideen wurde in Form einer spontanen Aktion noch während der CoCreate in die Realität umgesetzt. Das Ziel der Aktion war, auch ausserhalb des Kurses die Bedürfnisse der Studierenden an ihre Alumniorganisation zu erkennen und dabei die Organisation und unsere Vision unter die Studierenden zu bringen.

Wir teilten uns nach Interesse und Fähigkeiten in Gruppen auf und stellten schnellstmöglich alles Nötige zusammen, so dass am Donnerstag um 12.00 Uhr vor dem Ateliergebäude alles bereit stand.

Wir verteilten Äpfel und boten Neugierigen und Interessierten Studierenden an, Bedürfnisse zu identifizieren, die sie an ihre Alumniorganisation haben. Festgehalten wurden diese Erkenntnisse auf von beteiligten Studierenden der Visuellen Kommunikation eigens dafür erstellten Plakaten.

Du bist im Wandel

Die Erkenntnisse aus dem Kurs „Du bist das Netzwerk!“ dienen nun als Grundlage für die weitere Transformation hin zu einesm lebendigen, sich gegenseitig unterstützenden und selbsttragenden Kreativnetzwerkes.

Das Potenzial interdisziplinärer, selbstgesteuerter Prozesse verbunden mit einer gemeinsam geteilten Vision wurde diese Woche erfahrbar. Diese Richtung wollen wir beibehalten.

Die Organisation soll sich zusammen mit allen Beteiligten und durch sie wandeln und so organisch verändern. Wir können Destruenten und Produzenten sein in einem lebendigen Netzwerk mit durchlässiger Membran, das sich verbindet und teilt, schrumpft und wächst, wir gemeinsam pflegen und dessen Früchte wir gemeinsam ernten.

Der Apfelschuss für den Wandlungsprozess der HGKx in eine Organisation à la Holacracy ist jedenfalls gefallen und wir freuen uns auf interessierte und inspirierte Beteiligungen.

Willst du ebenfalls mal einen Blogartikel schreiben? Eine Plattform plus Marktplatz aufbauen? Mit Samuel einen Pomodoro schälen? Bist du einfach neugierig oder hast Ideen und Anregungen?

Wir laden dich herzlich ein, Teil dieses Prozesses zu werden und empfangen dich auf Augenhöhe. Schreib uns einfach auf remake@hgkx.ch

In der Zwischenzeit werden wir euch auf diesem Blog auf dem Laufenden halten, über Events, Projekte, Aktionen und Angebote informieren und euch Interviews von Alumni und anderen spannenden Menschen in der Gestaltungs-, Kunst- und Kulturindustrie anbieten.

Aufs Weitere

 

Julian D'Amicco
julian.damico@students.fhnw.ch